Handysignatur

Aktivierung der Handysignatur - im Bürgerservice der Gemeinde Engerwitzdorf

Wir aktivieren Ihre Handy-Signatur. Einfach in der Bürgerservicestelle der Gemeinde Engerwitzdor vorbeikommen. Amtlichen Lichtbildausweis (Österreichischer Führerschein, Reisepass, Personalausweis...) und Mobiltelefon nicht vergessen.

Was ist die Handysignatur?
Seit mehr als einem Jahr kann in Österreich die rechtsgültige elektronische Unterschrift in Form einer Handysignatur aktiviert werden. Zeitaufwändige Amtswege und Geschäftsabwicklungen werden so durch einen einfachen Tastenklick ersetzt. Das Handy wird somit zum virtuellen Ausweis im Internet, mit dem man auch Dokumente oder Rechnungen digital unterschreiben kann.

Wo erhalte ich die Berechtigung für die Handysignatur? 

Ab sofort kann in der Bürgerservicestelle der Gemeinde die Registrierung der Handysignatur für BürgerInnen mit Haupt- bzw. Nebenwohnsitz in Österreich durchgeführt werden.

Der Bürger, die Bürgerin muss persönlich mit einem amtlichen Lichtbildausweis und einem Handy zur Gemeinde kommen, das nach kurzen Erläuterungen sofort aktiviert werden kann.

Was kann ich mit der Handysignatur alles durchführen? 

  • Amtswege rasch und einfach über das Internet erledigen. 
  • Anträge von Bund und Land über help.gv.at rechtsverbindlich unterschreiben. 
  • Zugang zu Finanzonlinefür die Durchführung der Arbeitnehmerveranlagung. 
  • Zugang zur Sozialversicherung unter Anderem mit der Möglichkeit, die Adressdaten zu ändern, Urlaubskrankenscheine anzufordern und Einsicht in das Pensionskonto zu nehmen. 
  • Zugang und Nutzung eines digitalen Datensafes mit welchem Sie die Möglichkeit haben wichtige Dokumente (Verträge, Urkunden, Pässe, Zeugnisse, Polizzen usw.) sicher und jederzeit weltweit verfügbar elektronisch zu speichern. Auch Passwörter lassen sich im e-Tresor bequem und sicher verwahren. Somit müssen Sie nicht mehr lange nach dem richtigen Passwort suchen oder Sorge haben, dass ein Passwort eventuell verloren geht. 
  • Unterzeichnung von PDF-Dokumenten: Salopp gesagt, können Sie all das bequem mittels signiertem PDF erledigen, was Sie momentan per Post verschicken (müssen) – unabhängig davon, ob es dafür ein Formular gibt oder Sie freien Text schreiben. Z.B.: Schadensmeldung an die Versicherung, Kündigung des Handy-Vertrags, Rechnungen, Kostenvoranschläge, Gutachten, Verträge aller Art, Meldungen an Behörden. 
  • Zugang zum elektronischen Zustelldienst. Damit können Sie Ihre Post nachweislich elektronisch zugestellt erhalten. Ein Beitrag für die Umwelt: Wegfall von Papier und Wegfall der Fahrten zur Post bei Hinterlegungen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.hand-signatur.at oder www.buergerkarte.at

Wie funktioniert das elektronische Unterschreiben?

Meistens erhalten Sie eine Auswahl wie unten im Bild. Sie klicken auf das Symbol mit dem Handy.





Sie geben danach Ihre Handy-Nummer ein sowie Ihr Passwort, welches Sie bei der Registrierung auf der Gemeinde selbst festlegen. Dann klicken Sie auf den Button Identifizieren.





Sie erhalten das Fenster, mit welchem Sie die Tan-Zahl eingeben können. Oben im Fenster wird eine Vergleichzahl angezeigt. Diese dient dazu, wenn Sie mehrere Anträge gleichzeitig ausfüllen, damit Sie wissen, welche SMS zu welchem Antrag gehört. Wenn Sie auf „Signaturdaten anzeigen“ klicken, können Sie kontrollieren, was Sie im nächsten Schritt unterschreiben werden.





Innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie eine SMS mit einer Tan-Zahl (6-stellig) und dem Vergleichswert auf Ihrem Handy. Sollten Sie die Handy-Nummer inzwischen gewechselt haben, müssen Sie sich neu am Gemeindeamt für die Handysignatur registrieren lassen.





Diese TAN müssen Sie nur noch in das Eingabefenster tippen und auf „Signieren“ drücken. Damit ist das Dokument unterzeichnet bzw. sind Sie auf der betreffenden Seite sicher eingeloggt.