Aktuelles

Neubau Fußgängerbrücke Denkensteg

Eine Überprüfung zeigte dass die in die Jahre gekommene Fußgängerbrücke Denkensteg über die Kleine Gusen saniert werden muss. Gemeinsam mit der Marktgemeinde Wartberg ob der Aist entschlossen wir uns für den Bau einer neuen Brücke, da dies wirtschaftlich und technisch günstiger war als eine Sanierung der bestehenden Konstruktion. Da sich das Bauwerk je zur Hälfte im Gemeindegebiet von Engerwitzdorf und Wartberg ob der Aist befindet, werden die Gesamtkosten von den beiden Gemeinden je zur Hälfte übernommen. Die neue Brücke kann bereits benützt werden.

mehr
Ergebnis Bürgerbefragung 2019

Wir sind bemüht, unsere Dienstleistungen und unsere Servicequalität laufend zu verbessern. Dazu ist es notwendig, die Meinungen und Wünsche möglichst vieler unserer Bürgerinnen und Bürger zu kennen. Herzlichen Dank daher für Ihre Teilnahme! Das Ergebnis der Bürgerbefragung 2019 finden Sie im Anhang.

 

mehr
Achtung Schulbeginn!
09. September 2019

Schulbeginn heißt für viele Kinder zum ersten Mal den Schulweg zu gehen. Seit Anfang Juni wird die Verkehrssicherheit durch einen Schutzweg zwischen der Volksschule Schweinbach und dem Kindergarten erhöht.

Bitte beachten Sie, dass im Zwischenbereich des Schutzweges und der Bushaltestelle eine neue Bodenmarkierung aufgebracht wurde. Die durchgehende gelbe Linie am Fahrbahnrand zeigt ein absolutes, zeitlich uneingeschränktes Halte- und Parkverbot an. Vor allem für unsere jungen Verkehrsteilnehmer, unsere Schüler und Kindergartenkinder wird der Schulweg dadurch noch sicherer.

Hilfreiche Tipps für den sicheren Schulweg finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie:

https://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/sicherheit/kinder/index.html

mehr
Nationalratswahl am 29. September 2019
29. September 2019

Bringen Sie zur Wahl bitte UNBEDINGT einen Identitätsnachweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein) mit!!

 Wahlberechtigt sind alle:

  • Österreichischen Staatsbürger und Staatsbürgerinnen mit Hauptwohnsitz in Österreich, die spätestens am Wahltag (29. September 2019) das 16. Lebensjahr vollendet haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
  • Auslandsösterreicher und Auslandsösterreicherinnen, die spätestens am Tag der Nationalratswahl das 16. Lebensjahr vollendet haben und in der Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind.

Wahlkarten – BRIEFWAHL:

Sollten Sie sich am Wahltag nicht an Ihrem Hauptwohnsitz aufhalten, so können Sie die Wahl mittels Briefwahl ausüben. Sie benötigen dafür eine Wahlkarte.

Ihre Stimme können bzw. sollten Sie damit sofort nach Erhalt der Wahlkarte abgeben. Sie müssen nicht bis zum Wahltag damit zuwarten.

Geben Sie die ausgefüllte und unterschriebene Briefwahlkarte so rechtzeitig zur Post oder im Ausland bei einer österreichischen Vertretungsbehörde oder bei einer im Ausland stationierten Einheit des österreichischen Bundesheeres ab, damit diese

  • spätestens am Wahltag, 29.09.2019, 17:00 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde eingelangt ist.
  • oder bis zu diesem Zeitpunkt in einem Wahllokal des Stimmbezirks der Bezirkswahlbehörde während der Öffnungszeiten des Wahllokals abgegeben worden sein.

 

Mit einer Wahlkarte können sie auch am Wahltag in einem geöffneten Wahlkarten-Wahllokal wählen.

Die Wahlkarte schicken wir Ihnen gerne zu, sobald wir die amtlichen Stimmzettel erhalten haben (voraussichtlich ab Anfang September 2019).

Letzter Tag der schriftlichen Beantragung:

Mittwoch, 25. September 2019

Letzter Tag der mündlichen Beantragung (persönlich am Gemeindeamt – Bürgerservice) und Abholung:

Freitag, 27. September 2019

Beantragung einer Wahlkarte:

  • Persönlich beim Gemeindeamt (Lichtbildausweis erforderlich) bis 27.09.2019.
  • E-Government (Verlinkung) bis 25.09.2019
    Sofern Sie den elektronisch gestellten Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte digital mit Handy-Signatur unterschreiben schicken wir Ihnen die Wahlkarte als Standardpostsendung zu und sie landet direkt im Briefkasten.
  • Damit spart sich die Gemeinde die höheren Versandkosten für den RSb bzw. die Einschreibgebühr und Sie als Antragsteller müssen die Wahlkarte nicht bei der Post abholen, sollte zu Hause niemand angetroffen werden.
  • Schriftlich oder per E-Mail bis spätestens Mittwoch, 25. September 2019.
    Ihre Identität müssen Sie z. B. durch Angabe der Passnummer, durch Vorlage der Ablichtung eines Lichtbildausweises oder einer anderen Urkunde, glaubhaft machen)

Dem Antrag per E-Mail zur Ausstellung einer Wahlkarte müssen Sie ein persönlich unterschriebenes Schriftstück beilegen. (z.B. Anforderungskarte einscannen und mitschicken). Der Wille, persönlich eine Wahlkarte zu beantragen, muss ersichtlich sein.

Den Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte müssen Sie begründen (z.B. Ortsabwesenheit – keine „Spassbegründung“)

Eine telefonische Beantragung ist NICHT zulässig.

 

Wahlsprengel:

 

Wahlsprengel

 

umfasst das Gebiet

 

Wahllokal

I–Schweinbach

Schweinbach

Gemeindeamt Engerwitzdorf,

Leopold-Schöffl-Platz 1, 4209

II-Engerwitzdorf

Au, Bach, Engerwitzberg, Engerwitzdorf, Gratz, Klendorf, Wolfing

Volksschule Engerwitzdorf-Schweinbach, Speisesaal, Bürgerstraße 1, 4209

III-Haid

Amberg, Edtsdorf, Haid, Hohenstein, Langwiesen, Niederreitern, Niederthal, Oberthal, Schmiedgassen, Steinreith, Unterreichenbach, Weingraben

Volksschule Engerwitzdorf-Schweinbach, Haupteingang, Bürgerstraße 1, 4209

IV-Innertreffling

Aigen, Holzwiesen, Innertreffling, Oberreichenbach

Kulturhaus „Im Schöffl“,

Leopold-Schöffl-Platz 2, 4209

V-Linzerberg

Gallusberg, Linzerberg, Niederkulm

Evangelisches Diakoniewerk, Werkstätte, Linzerberg 46, 4209

VI-Mittertreffling

Mittertreffling

Bezirksseniorenheim Engerwitzdorf, Mehrzweckraum, Trefflinger Allee 8, 4209

VII-Außertreffling

Außertreffling, Zinngießing

Volksschule Mittertreffling, Speisesaal,

Johann-Wöckinger Straße 9, 4209

 Wahlzeiten:

Wahlsprengel I -VII: von 8:00 bis 15:00 Uhr

 

mehr
Ausbildungen im Pflegebereich

Der Sozialhilfeverband Urfahr-Umgebung startet wieder mit neuen Ausbildungen im Pflegebereich.

Die Infoveranstaltungen dafür finden am 11.9 bzw. 16.9.2019 in den Heimen BSH Gramastetten und Bad Leonfelden statt.

Nähere Informationen finden Sie im Anhang

mehr
Schokolade – einmal fair genossen

Schokolade gehört zu den beliebtesten Süßigkeiten. Wir genießen sie als kleine Nascherei zwischendurch oder verschenken sie als kleines Dankeschön oder um jemandem eine Freude zu machen.

Eine der Hauptzutaten für Schokolade ist Kakao. Er wird in vielen Ländern Afrikas, Süd- und Mittelamerikas sowie Indien und Sri Lanka produziert. Schätzungsweise 90 Prozent des weltweit hergestellten Kakaos stammen von Familienbetrieben, die meist nur kleine Felder von weniger als fünf Hektar bewirtschaften. Die Bauern leben in Armut und wissen nicht, was ihre Rohstoffe am Markt wert sind. Zwischenhändler nutzen das aus und bezahlen oft nur niedrige Preise.

FAIRTRADE unterstützt diese Familien dabei, ihr Leben selbständig zu verbessern. Durch den Zusammenschluss in demokratisch strukturierte Kooperationen wird ihre Verhandlungsposition gestärkt, ein Mindestpreis festgelegt und Kinderarbeit verboten.

Der FAIRTRADE-Arbeitskreis machte die Gemeinderatsmitglieder in der Sitzung im März wieder einmal auf diesen Umstand aufmerksam. Schauen wir deshalb auch bei unserer Lieblingsnascherei bewusst auf das FAIRTRADE-Siegel und helfen wir damit mit, die Lebensumstände für die Kakaobauern etwas gerechter zu gestalten.

 

mehr
3 neue Gutes vom Bauernhof Betriebe in der Gemeinde Engerwitzdorf

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des OÖ Landesverbandes der bäuerlichen Direktvermarkter,   wurde an 14 Betriebe die Qualitätsmarkte „Gutes vom Bauernhof“ durch Vizepräsident ÖR Karl Grabmayr verliehen. In Oberösterreich sind nun 377 Betriebe mit der Marke „Gutes vom Bauernhof“ ausgezeichnet.

Die drei neuen Gutes vom Bauernhof-Betriebe in Engerwitzdorf sind:

Roland Faltlhansl, Engerwitzdorf

Familie Johanna und Heinrich Haider, Engerwitzdorf

Familie Herbert und Gabriele Hametner, Engerwitzdorf

Das Qualitätsprogramm Gutes vom Bauernhof, eine Marke der Landwirtschaftskammer Österreich, steht für bäuerliche Lebensmittelproduktion auf höchstem Niveau. Damit sollen die Profis unter den Direktvermarktern unterstützt und Konsumenten Qualität und Erlebnis geboten werden.

Die Marke wird nur an gute und streng kontrollierte Betriebe vergeben, die selbst hergestellte Rohstoffe mit größter Sorgfalt verarbeiten. Konsumenten können so bezüglich Herkunft, Herstellungsart und Qualität der Lebensmittel absolut sicher sein.

Ein einheitlicher Werbeauftritt bei Hof- und Markttafeln, Broschüren und dgl. nach außen, macht „Gutes vom Bauernhof“ Betriebe für den Konsumenten leicht erkennbar. Die Betriebe werden auf der Homepage www.gutesvombauernhof.at präsentiert und sind auch durch die App „Schmankerl-Navi““ unterwegs zu finden.

mehr
EU-Wahlen 2019 Wahlergebnis Gemeinde Engerwitzdorf
Gemeinde Engerwitzdorf - Europawahl 2019 am 26.05.2019  
   
                         
Sprengel Wahlbe- Abgeg. Ungült. Gültige Betei- ÖVP SPÖ FPÖ GRÜNE NEOS KPÖ EUROPA
  rechtigt Stimmen Stimmen Stimmen ligung              
  A B C D E 1 2 3 4 5 6 7
                         
1 1163 683 16 667 58,73 249 155 124 82 48 3 6
%   58,73 2,34 97,66   37,33 23,24 18,59 12,29 7,20 0,45 0,90
2 1262 740 18 722 58,64 246 168 106 128 62 4 8
%   58,64 2,43 97,57   34,07 23,27 14,68 17,73 8,59 0,55 1,11
3 1059 661 17 644 62,42 247 135 101 88 57 5 11
%   62,42 2,57 97,43   38,35 20,96 15,68 13,66 8,85 0,78 1,71
4 780 462 5 457 59,23 173 130 68 56 24 3 3
%   59,23 1,08 98,92   37,86 28,45 14,88 12,25 5,25 0,66 0,66
5 1020 554 12 542 54,31 168 114 78 120 52 3 7
%   54,31 2,17 97,83   31,00 21,03 14,39 22,14 9,59 0,55 1,29
6 1065 594 17 577 55,77 157 134 108 113 54 3 8
%   55,77 2,86 97,14   27,21 23,22 18,72 19,58 9,36 0,52 1,39
7 720 439 6 433 60,97 148 97 58 90 33 3 4
%   60,97 1,37 98,63   34,18 22,40 13,39 20,79 7,62 0,69 0,92
                         
Gesamt 7069 4133 91 4042 58,47 1388 933 643 677 330 24 47
%   58,47 2,20 97,80   34,34 23,08 15,91 16,75 8,16 0,59 1,16

 

 

 

 

mehr
Karriere mit Herz

Die Familienbund Oberösterreich GmbH sucht Tagesmütter/-väter und bietet im Herbst/Winter 2019 dazu folgende modularen Ausbildungen

Die Ausbildungen zu Tagesmutter/Helferin und Spielgruppenleiterin finden Sie unter https://ooe.familienbund.at/de/bildung/ausbildungen.html

mehr
Weitere Ermäßigung mit der Sozialkarte

Wir bieten eine weitere Vergünstigung mit der Sozialkarte an. Zusätzlich zu den bestehenden Ermäßigungen fördert die Gemeinde Personen, die eine Sozialkarte besitzen, mit 50 % des Normalpreises einer Jahreskarte für das Freibad Gallneukirchen.

Die Jahreskarten können online bestellt oder im Bürgerservice der Stadtgemeinde Gallneukirchen bezogen werden.

https://www.engerwitzdorf.gv.at/Leben-in-Engerwitzdorf/Soziales/Sozialkarte-?aId=1073118640

mehr
Mitarbeit Bodenschätzung

Das Finanzamt führt von Mai bis Juni  und von September bis Oktober  eine Bodenschätzung in unserer Gemeinde durch.

Für die Entnahme der Bodenproben werden in diesem Zeitraum täglich

von ca. 7.00 bis 12.00 Uhr zwei Personen benötigt. Bei Interesse bitte bei den Bodenschätzern Ludwig Pfoser, 0664/55 42 900, ludwig.pfoser@bmf.gv.at oder Reinhard Schmied, 0664/79 02 000, reinhard.schmied(at)bmf.gv.at melden.  

mehr
Seite des Management-Review
Management-Review 2018
Seite des Management-Review
mehr
Logo
Logo
mehr
Logo
Jetzt für ein Gesundheitsstudium an der FH Gesundheitsberufe OÖ bewerben
Logo

Die FH Gesundheitsberufe OÖ bietet angehenden Gesundheitsprofis verschiedene Studiengänge speziell für Gesundheitsberufe an, die ein praxisorientiertes Studium mit akademischen Abschlüssen und guten Jobchancen verbinden. Dies wird durch die ideale Verknüpfung von Theorie, Praxis, Wissenschaft und Forschung sowie die direkte Anbindung an die Gesundheitseinrichtungen der Träger unterstützt.

Für folgende Gesundheits-Studiengänge kann man sich noch bewerben:

Ausführliche Informationen zum Studienangebot der FH Gesundheitsberufe OÖ finden Sie auch unter www.fh-gesundheitsberufe.at.

 

mehr
Vorsicht vor unseriöser Elektrosmog-Überprüfung

Dem Gemeindeamt wurde gemeldet, dass derzeit eine namentlich nicht bekannte Firma telefonisch versucht, Termine für Elektrosmog-Überprüfungen ("Auspendeln") bei Privatpersonen zu vereinbaren.

Bei diesem Gespräch wird auch darauf hingewiesen, dass dies eine Aktion der Gemeinde sei.

Wir möchten hiermit festhalten, dass dies in keinster Weise den Tatsachen entspricht. Diese Firma ist weder von der Gemeinde beauftragt noch steht sie in einer Verbindung zur Gemeinde. Aus diesem Grund können wir nur vor der Annahme dieses Angebotes warnen!

Wir möchten in diesem Zusammenhang auch darauf hinweisen, dass alle unsere Mitarbeiter mit einem Dienstausweis ausgestattet sind. Sind sie im Auftrag der Gemeinde unterwegs, wird dieser Ausweis auch immer vorgelegt.

mehr
Telefon
Die Kriminalprävention des Landeskriminalamtes OÖ informiert
Telefon

Seit Juni 2018 ist es zu einer Vielzahl an betrügerischen Anrufen bei älteren oder betagten Personen gekommen. Die unbekannten Täter geben sich als Polizisten aus und teilen ihren Opfern mit, dass ein Angehöriger in einen Verkehrsunfall verwickelt oder festgenommen wurde und eine hohe Bargeldsumme als "Kaution" bezahlt werden müsse.

Die Polizei ruft niemals bei Angehörigen an und fordert Geld, geschweige denn, kommt sie zu Privatpersonen nachhause um Geld oder Wertgegenstände abzuholen.

In diesem Zusammenhang ersucht die Polizei auch die Bevölkerung, Angehörige oder bekannte ältere Personen über diese Art des Betruges in Kenntnis zu setzen und über die richtige Vorgehensweise zu informieren.

Tipps der Kriminalprävention:

  • Brechen Sie Telefonate, bei denen von Ihnen Geldleistungen gefordert werden, sofort ab. Lassen Sie sich auf keine Diskussionen ein und machen Sie Ihrem Gegenüber entschieden klar, dass Sie auf keine der Forderungen/Angebote eingehen werden.
  • Lassen Sie sich, auch von Polizisten, im Zweifelsfall immer Dienstausweise zeigen.
  • Falls Verwandte ins Spiel gebracht werden, kontaktieren Sie diese, um die Echtheit eines vermeintlichen Vorfalls nachzuprüfen.
  • Lassen Sie niemanden in Ihr Haus oder Ihre Wohnung, den Sie nicht kennen. Verwenden Sie zur Kontaktaufnahme die Gegensprechanlage oder verwenden Sie die Türsicherungskette oder den Sicherungsbügel.
  • Falls es zu einem Betrug gekommen ist, sind alle Informationen zum Täter besonders wichtig: notieren Sie Aussehen, Kleidung, Sprache, Autokennzeichen, Autofarbe etc.

Erstatten Sie umgehend Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle

mehr
Karte Gemeinden-Sterngartl-Gusental
Was bringt LEADER für die Region?
Karte Gemeinden-Sterngartl-Gusental

Die LEADER-Region ist eine Kooperation von 17 Gemeinden, um mithilfe von EU-, Bundes- und Landesförderung in Höhe von 2, 245 Mio. Euro die ländliche Entwicklung in der Region Sterngartl Gusental zu fördern. Innovativ und regional – das ist die Devise.

Im gesamten Gusental ist der GUUTE Verein ein starker Projektpartner, wenn es um die Umsetzung von wirtschaft­lichen Projekten geht. Die Erhöhung der Attraktivität der Betriebe vor Ort und die Stärkung der Direktvermarkter und Nahversorgung stehen im Vordergrund.

Aufgrund der prekären Verkehrssituation wird derzeit das Shared Office Center im Wirtschaftspark Gallneukirchen/Engerwitz­dorf geplant, um bis zu 250 Arbeitsplätze in die Region (zurück) zu bringen.

Das ambitionierte Projekt BioRegion Mühlviertel wird ebenfalls von LEADER unterstützt, um das Mühl­viertel als europaweit führende Region im Bereich BIO zu etablieren. Die Qualität unserer Nahrungsmittel soll den Bürgern erhalten bleiben.

Auch den touristischen Wünschen wird Rechnung getragen. Mit einer Routenführung von über 900 km wird das Mountainbikenetz Sterngartl Gusental etabliert, das eines der größten in OÖ sein wird. Im gesamten sind über 30 verschiedene Projekte in der Umsetzung. Seit Kurzem werden in vereinfachter Form kleine Projekte bis € 5.700 abgewickelt, die auch Vereine und Arbeitsgemeinschaften beantragen können.

Weitere Informationen:

www.sterngartl-gusental-leader.at

mehr
EU-Fahne
Was tut die EU für mich?
EU-Fahne

Wie beeinflusst die EU unser Leben? Wie wirkt sie sich auf unsere Freizeit, unsere Arbeit, unsere Familie, unsere Gesundheitsversorgung, unsere Sicherheit, unsere Verbraucherentscheidungen aus?

Hinsichtlich auf die Europawahl 2019 wird auf folgender Website eine Reihe von Notizen bereitgestellt, in denen es um Leistungen und Maßnahmen der EU aus Sicht des Einzelnen geht. Sie können diese Notizen lesen, teilen oder wiederverwenden.

https://www.what-europe-does-for-me.eu/de/portal/1/AT313

 

mehr
Logo
ACHTUNG: Vertragsabschlüsse Gemeindeausstellung.at
Logo

Die Polizei Gallneukirchen warnt alle Einzelunternehmen im Gemeindegebiet Engerwitzdorf vor der Fa WLM StadtausstellungsGmbH mit Sitz in Wien.
Ein Mitarbeiter dieser Firma nimmt persönlich Kontakt auf mit kleineren Firmen und gibt sich als Mitarbeiter der Gemeinde aus.
Dann bietet er den Firmen an, dass sie auf der Homepage der Gemeinde ihre Firma bewerben könnten.
Dafür müssten sie € 79,-- bezahlen. Im guten Glauben der Mann sei von der Gemeinde unterschreiben die Firmen den Vertrag blind.
Im Nachhinein stellt sich dann heraus, es handelt sich um einen 10-Jahresvertrag, für den € 790,-- plus MwSt zu zahlen sind.
Die Werbung der Firma erscheint dann jedoch nicht auf der Homepage der Gemeinde auf, sondern auf www.stadtausstellung.at.
In Engerwitzdorf gibt es schon geschädigte Firmen.

ALLE ENGERWITZDORFER Betriebe haben die Möglichkeit, auf der Homepage der Gemeinde Engerwitzdorf KOSTENLOS ihre Firma zu bewerben. Wir brauchen dafür lediglich ein aussagekräftiges Foto oder Logo, sowie die gewünschten Kontaktdaten. Schauen Sie es sich einfach an:
mehr
Symbolfoto des Webauftritts
Branchenbuch – kostenloser Werbeauftritt
Symbolfoto des Webauftritts


Wir haben seit geraumer Zeit einen neuen Webauftritt. Damit wollen wir Engerwitzdorfer Betrieben die Möglichkeit bieten, sich kostenlos in ein digitales Branchenbuch eintragen
zu lassen.  Die Einschaltung erfolgt auf der Homepage unter „Leben in Engerwitzdorf/Wirtschaft/Gewerbe/Betriebe“. Bei Interesse melden Sie sich bitte mittels Formular an und senden uns ein Logo oder ein Foto Ihres Betriebes.

Tipp: Da die neuen Internet-Browser das Versenden von PDF-Formularen nicht unterstützen, sollten Sie das Formular zuerst abspeichern und dann ausfüllen und versenden. 

mehr